zur Homepage des Projekts KiGGS zur Homepage des Projekts DEGS

Studiendesign

Befragungszeitraum

GEDA 2019-EHIS findet von März 2019 bis voraussichtlich 1. Quartal 2020 statt. In diesem Zeitraum sollen ca. 20.000 Personen befragt werden.

Grundgesamtheit

Die Befragung richtet sich an die deutschsprachige Wohnbevölkerung in Privathaushalten ab 15 Jahren.

Erhebungsmethode

Die Befragung erfolgt als computergestütztes Telefoninterview (Computer Assisted Telephone Interview, CATI) und wird von erfahrenen Interviewerinnen und Interviewern der USUMA GmbH durchgeführt. Die USUMA GmbH ist ein Berliner Markt- und Sozialforschungsinstitut, das im Auftrag des Robert Koch-Instituts tätig ist und die Erhebung durchführt.

Die Befragung erfolgt standardisiert, d.h. die Fragen und Antwortmöglichkeiten werden vorgegeben, um eine statistische Auswertung der Daten zu ermöglichen. Es besteht jederzeit die Möglichkeit einzelne Fragen zu überspringen oder das Interview abzubrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Stichprobendesign

Um die Grundgesamtheit zu repräsentieren wird eine Zufallsstichprobe aus dem Stichprobensystem des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) gezogen. Dabei werden sowohl Festnetz-, als auch Mobilfunknummern (Dual-Frame Verfahren) verwendet. Die Rufnummern sind unter Berücksichtigung der in Deutschland vorhanden Rufnummernstämme der Bundesnetzagentur (modifiziertes Gabler-Häder-Prinzip) zufallsgeneriert.

Leben mehr als eine Person ab 15 Jahren in einem Haushalt, erfolgt die Ziehung der Befragungsperson über den sogenannten Schwedenschlüssel. Die Auswahl erfolgt zufällig über die CATI-Software anhand des erfassten Alters und Geschlechts der im Haushalt lebenden Personen.